Weißt Du wieviel Sternlein stehen…

IMG_7902

Das Jahr neigt sich dem Ende und das bunte Treiben wird ruhiger und häuslicher. Nach nasskalten, manchmal auch stürmischen oder wieder weiß glitzernden Entdeckungstouren zu Fuß, mit Kinderwagen oder dem Schlitten zieht es uns immer wieder nach drinnen an den warmen Ofen.
Bei Kerzenschein, Basteln und Geschichten kommt man beim Knacken der Scheite im Kachelofen so schön ins Träumen und zur Ruhe.

Die Natur macht es uns vor, zieht sich zurück und sammelt neue Kräfte.

Wer beim zur Ruhekommen noch etwas Unterstützung braucht, hier bieten sich ‚Nasse Socken‘ an:

!Euch sollte dazu auf jeden Fall warm sein und auch Eure Füße!

Dazu einen Leinenstoff der gut um denFuß und den Unterschenkel passt (idealerweiße Leinenstrümpfe) in kaltes Wasser tauchen und dann gut ausdrücken. Der Stoff/Strumpf muss gut auf der Haut anliegen.
Nun Wollkniestrümpfe so darüber ziehen, dass der Leinen komplett bedeckt ist.

Als Einschlafhilfe für Schulkinder und ältere einfach vor/bei dem Zubettgehen anwenden und über Nacht dranlassen. Über das parasympathische Nervensystem wirkt es entspannend und beruhigen auf den gesamten Körper.
Die Beine werden nach einer ersten Abkühlung wohlig warm (!dadurch aber nicht geeignet bei Venenleiden!).

 

Wer noch keine Wollkniestrümpfe hat, kann sich diese ja noch stricken (auch als Weihnachtsgeschenk geeignet;o) ) – das ist auch entspannend, genau wie    basteln, backen, Weihnachtslieder singen, heiße Schokolade genießen, Spielenachmittage veranstalten, kochen, lesen, kuscheln, träumen, Geschichten lauschen, malen, schreiben, … was fällt Euch noch alles ein?

← Zurück

Lust bekommen auf mehr? Schauen Sie schnell wieder vorbei oder nehmen Sie direkt Kontakt auf und lassen Sie sich beraten.